bisherige Auftritte von LUMEN

LUMEN – Franziskanerkirche Graz am 2.2.2016 Ein Beitrag von Sonntagsblatt.tv zum vergangenen Konzert Eine spektakuläre Komposition aus Licht und betörender Chormusik erwartete das Publikumbeim Konzert „Lumen“ in der Grazer Franziskanerkirche Anfang Februar. In einer außergewöhnlichen Kooperation des Vocalforum Graz mit dem Künstler Marc Thomas Merz und dem Team von OchoReSotto wurden, choreographiert von Franz M. Herzog, Chorkompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts mit Lichtinstallationen zu einem Gesamtkunstwerk zusammengeführt. Zu entdecken gab es Kompositionen von Robert Whyte sowie John Rutter, Eric Whitacre und Morten Lauridsen. Schwerpunkte waren das ikonische Werk György Ligetis „Lux aeterna“ sowie zwei Teile aus „Path of Miracles“, einer Komposition von Joby Talbot, die den Jakobsweg und den spirituellen Weg der Erleuchtung thematisiert und den meditativen Ausklang des Konzerts bildete.

Sonntagsblatt

Von unsern LUMEN Konzerten wurden jetzt auch in einige Kurzvideos gegossen. Schöne Bilder, die die atemberaubende Stimmung des Abends erahnen lassen…

Am 1. & 2. Februar 2016 wurde das Programm erneuert in der Franziskanerkirche in Graz aufgeführt.

Alle Videos auf unserem Youtube-Kanal Kamera: Dominik Berger, Stephan Herzog Schnitt: Dominik Berger

Programm

  • Creator of Light
    • Christe, qui lux es et dies (Choral)
    • Hymn to the Creator of Light (John Rutter)
  • Lux de lumine
    • Lux aurumque (Eric Whitacre)
    • Lux aeterna (Edwin Fissinger)
    • O nata lux (Morten Lauridsen)
  • Via illuminata
    • Path of Miracles (Joby Talbot)
      • III – Leon
      • IV – Santiago