Tadeja Vulc wurde 1978 in Slovenj Gradec (Slowenien) geboren. Sie studierte an der Akademie für Musik in Ljubljana bei Uroš Rojko. Im Studienjahr 1999/2000 verlieh ihr die Akademie den France- Prešeren-Preis für ihr Stück „Tri iveri“ (Drei Splitter). 2003 gelang ihr mit „Svetlobne sence“ (Lichtschatten) in Wien ein erfolgreicher Durchbruch auf der internationalen Konzertbühne. Preisgekrönt ist ebenfalls ihr „Requiem“. Von 2005 bis 2007 studierte Tadeja Vulc Komposition bei Michael Jarrell an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.