Mit Ugis Praulins konnte ein Grammy nominierter Komponist für „New Carmina“ gewonnen werden. Seine Komposition „The  Nightingale“ erhielt 2013 einen Grammy Award für „Best Contemporary Classical Composition“, 2012 Echo Klassik Award (World Premiere Recording of the Year), 2015 folgten der Echo Klassik Preis für Kinder und der Medienpreis Leopold für Musikvermittlung.

Ugis Prualins wurde 1957 in Riga geboren. Er studierte u. a. Dirigieren und Pädagogik an der Musikakademie seiner Heimatstadt. Seine Kompositionsstudien absolvierte er bei Janis Ivanovs und Gederts Ramans. Praulins Arbeit ist facettenreich: Er arbeitete u. a. 1981-1986 als Toningenieur beim Lettischen Radio, komponierte für das lettische Fernsehen und war als Produzent für AMI International  in London und für das Filmstudio Cinevilla in Jumala tätig. Seine „Missa Rigensis“ wurde vom Choir of Trinity College, Cambridge, aufgenommen und seither weltweit aufgeführt. Auch die lettische Star-Mezzosopranistin Elina Garanča greift gerne auf Musik von Ugis Praulins zurück.

www.ugispraulins.com